Lorem ipsum dolor sit C1 Kreisliga A U15 Jahrgang 2002/2003 Training   Mo 18:00-19:30 Uhr   Do 17:30-19:00 Uhr Trainer:    Pascal Schumacher Co-Trainer:   Dominic Schwiegerit --------------------------- C2 Kreisliga B U14 Jahrgang 2002/2003 Training   Mi 17:30-19:00 Uhr   Fr  17:30-19:00 Uhr Trainer:    Gotthilf Scholz Co-Trainer:     Dirk Justinsky --------------------------- C3 Kreisliga B U14 Jahrgang 2003 Training   Di 17:30-19:00 Uhr   Fr  17:30-19:00 Uhr Trainer:    Karsten Teske Co-Trainer:    Jörg Leichsenring Torwarttraining   Do 18:30-19:30 Uhr Spielzeit    2x35 Min. C1 2015/16 C2 2015/16 Kader der C1 Tor: Berkan Cagir, Lukas Hiller Abwehr: Semih Aykol, Dijon Dakal, Elmin Durgut, Jan Fischer, Amine Khomsi Mittelfeld: Özkan Cagir, Samet Gültekin, Kaan Kayacan, Timur Telli, Mazlum Üzer Sturm: Mohammed Ibrahim, Ibrahim Isler, Lazare Kruppa, Batuhan Sucu Kader der C2 Berkant Bilgin, Cedric M. Westerberg, Justin P. Schmidt, Cagatay Üstünel, Enes M. Catal, Jan P. Fischer, Sebastian F. Witt, Julian L. Palmberg, Jannik Lepa, Abdi S. Mahamud Mohamed, Suban Igbal, Adam P. Murachiro, Sven Piwowarczyk, Marcel Engel, Sascha Ganz, Eren Yilmaz, Christopher M. Schade, Tim Saretzki, Damian Erkenberg, Tim Intek, Joel Schreiber, Alexander von Behrens, Yannick Graf, Jasper Hinz, Leon Tetzel Mit 22 Spielern startete die C1-Jugend hoffnungsvoll mit vielen Jungjahrgängen in die Saison und wollten eine gute Rolle in der Kreisliga A spielen. Doch am Ende hieß es nach 20 Spielen mit 3 Siegen, 3 Unentschieden und 14 Niederlagen lediglich Platz 9 bei einem Torverhältnis von 32:93. Mit einem ersten Sieg im Pokal gegen Sportfreunde Wanne und dem folgenden ersten Dreier gegen die Sportvereinigung Horsthausen verlief es nach einer gestückelten Vorbereitung recht gut, doch dann kamen die ersten Rückschläge hinnehmen. Nach dem Ausscheiden gegen die klassenhöheren Mannschaft vom DSC Wanne-Eickel folgten auch in der Meisterschaft zwei ärgerliche Niederlagen. Im Heimspiel gegen Wanne 11 konnte man die Bilanz nochmals ausgleichen und gewann sein zweites Spiel. Dann folgte die größte Durststrecke und man verlor vier Spiele am Stück. Im Dezember zeigten die Süder dann zwei Gesichter. Zunächst war man über den Punktgewinn gegen Firtinarspor Wanne frustriert, da die Wanne bis zu diesem Zeitpunkt noch ohne Punkt waren. Aber eine Woche später zeigte man eine tolle Leistung und konnte den zu diesem Zeitpunkt Zweiplatzierten FC Frohlinde auswärts einen Punkt abnehmen. Zur Halbserie standen somit lediglich 8 Punkte zu Buche. In der Rückrunde veränderte sich durch einige Transfers das Gesicht der Mannschaft, jedoch nicht immer die Ergebnisse. Zwar konnte der Rückrundenauftakt gegen die SpVgg. Horsthausen erneut gewonnen werden, jedoch blieb es damit auch schon beim einzigen Sieg. Zwar zeigten die Süder Jungs immer wieder gute Spiele, hatten meist aber auch kein Glück und mussten so öfters als Verlierer vom Platz gehen. Einen Punkt in der Rückrunde konnte man erneut gegen die Firtinarspor holen. Abschließend kann man nur festhalten, dass die vier Punkte aus der Rückrunde definitiv zu wenig waren, denn auch die Mannschaft selbst, hatte sich ein anderes Ziel gesetzt. Fazit: Aus den diesjährigen Fehlern muss man lernen und die Saison abhacken. Zudem gratulieren wir dem VfB Börnig zur vorzeitigen Meisterschaft und wünschen der C1 alles Gute bei den Entscheidungsspielen zur Aufstiegsrunde.  (PSch) CIII - CII 1:3 In einem internen Vereinsduell in der Kreisliga B behielt die CII in brühender Hitze die Oberhand gegen die CIII. Den Sieg leitet in der ersten Hälfte der Top-Torschütze der Liga ein. Mit einem Doppelpack erzielte Cedric Westerberg seine Tore 53 und 54. Nach der Halbzeit erhöhte Ünal auf 3:0 und der CIII blieb im Anschluss nur noch die Ergebniskorrektur zum 1:3.