r  Hydraulik & Getriebe Service GmbH Reparatur von Pumpen, Hydraulikzylindern, Ventilen und Getrieben jeder Art   Fahrzeugbau GmbH Fahrzeugaufbauten jeder Art     IT-Solutions GmbH Netzwerke auch mit Anbindung zu entsprechenden Maschinen       24h Service - Cup 2017 Firtinaspor im Endspiel SG 70 holt 3 Punkte und ist damit am Endspieltag dabei.                      03.02.2017 Herne-Süd hat mit einem Rumpfkader im Rahmen seiner Möglichkeiten alles gegeben, konnte dem Landesligisten Firtinaspor so aber keinen Punktgewinn abringen. Mit 2:0 lagen die Wanne zu Pause vorne und war schon in der ersten Hälfte in Überzahl. Ein ums andere Mal wurde die Süder Abwehr mit langen Bällen überspielt. In einer Situation hatte Mike Mitulla nur noch eine Abwehrmöglichkeit per absichtlichem Handspiel außerhalb des Strafraums. Den Posten im Tor übernahm Marcel Hubrig, der über Jahre als Jugendtorwart tätig war. Jedoch konnte er die Süder auch nicht retten. 4:0 ging die Partie an Firtinaspor. Somit ist Herne-Süd in der Turniergeschichte erstmals nicht am Endspieltag dabei. SH 70 und Holsterhausen boten sich einen Kampf. Die Führung der 70er glich Holsterhausen noch aus, aber in der Endphase hatte SG 70 das Glück zum Siegtor und katapultierte sich damit ins Spiel um Platz drei am Sonntag. Die Niederlage der Süder gegen Holsterhausen kostete Süd die Teilnahme. Süd hält sich auf Kurs Firtinaspor mit klarem Sieg.                      30.01.2017 Der Turnierausrichter hatte gegen den Aufstiegsaspiranten SG Herne 70 zu kämpfen. Nach unglücklichen Unentschieden im Testspiel wollte man im Turnier jedoch den Erfolg, um in der nicht leichten Gruppe A mindestens den 2. Platz zu erreichen. Die jeweiligen Führungen durch Johannes Zenzen und Chris Eitner in der ersten Halbzeit glichen die 70ger aus und die zweite Hälfte wurde zusehens immer dramatischer. Zunächst die Führung für Herne 70 durch einen geschickten Konter. Diese glichen die Süder mit einem Freistoß durch Neuzugang Klintes Toska zum 3:3 aus. Herne-Süd verpasste so manche Führung und in der Schussphase hielt mehrmals Mirko Erlkamp mit Rettungsaktionen das Unentschieden. Dann wiederum brachte Andreas Meißner den Ball zum 4:3 im Tor unter. Süd rettete die Führung über die Zeit und sicherte so die Möglichkeit nicht schon am ersten Spieltag unter Druck zu geraten den Endspieltag zu erreichen. Firtinaspor hatte gegen Arminia Holsterhausen auf derartige Dramatik verzichtet. Holsterhausen konnte gegen den Landesligisten in der ersten Halbzeit mithalten und nur mit einem 2:0 Rückstand in die Kabine. Firtinaspor lief den Arminen dann aber davon. So setzten sich die Wanner am Ende mit 7:1 klar durch. Favoriten sichern Siege Wanne 11 mit klarem Angriffsspiel.                      31.01.2017 SV Sodingen holte sich gegen SC Constantin mit einem knappen 2:1 die drei Punkte. Constantin war hoch motiviert und kämpferisch eingestellt. Sodingen nutzte zwar geschickt die Möglichkeiten und führte 2:0, allerdings konnte der SC noch in der ersten Hälfte den Anschluss erziehlen. Sodingen verpasste fortan den Ausbau der Führung und nach einem Platzverweis wurde es für den Favoriten nicht leicht die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Danach bot Holthausen dem Landesligisten Wanne 11 zunächst Paroli, lag aber zur Pause dann doch schon 3:1 hinten. Zu Beginn der zweiten Hälfte hielt RSV wieder dagegen, ging aber am Ende klar mit 10:1 unter. Süd blamiert sich trotz schwacher Besetzung Wanne 11 auf Endspielkurs.                      01.+02.02.2017 Die Süder sind sich dem Ernst der Lage nicht bewusst. Nach der 3:1 Niederlage gegen Hosterhausen sind die Chancen gegen Firtinaspor noch die Teilnahme am Endspieltag zu erreichen gering. Für den BV Herne-Süd wäre dies eine Katastrophe. Die schwache Vorstellung war schon zu Halbzeit gesiegelt. 3:0 für Holsterhausen. Der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Tores Toska war nicht der Rede wert. Auch Firtinaspor patzte und kam über ein 1:1 über SG70 nicht hinaus. Glückwunsch an die Nachbarn für eine kämpferisches 1:1. Constantin war gegen Holthausen völlig von der Rolle und kassierte eine 9:2 Klatsche. Packend war hingegen die Partie Wanne 11 gegen Titelverteidiger SV Sodingen. In der ausgeglichenen Begegnung glückte Wanne 11 der Führungstreffer kurz nach der Pause und in der Endphase machten die 11er den Sack mit dem 2:0 zu. Damit sind Sie auf Endspielkurs und Sodingen muss am Samstag die Teilnahme im letzten Spiel sichern. 30. Januar bis 5. Februar 2017 Gruppe A Gruppe B Firtinaspor Herne 12:2  7 SV Wanne 11 15:1   9 SG Herne 70 6:9    4 SV Sodingen     5:6   4 Arm. Holsterhausen 5:10  3 RSV Holthausen  4:13  4 BV Herne-Süd 5:10  3 SC Constantin    3:14  0 Spiele Firtinaspor - Arm. Holsterhausen 7:1 (2:0) BV Herne-Süd - SG Herne 70 4:3 (2:2) SV Sodingen - SC Constantin 2:1 (2:1) Tabelle SV Wanne 11 - RSV Holthausen 10:1 (3:1) 1. Firtinaspor Fitrinaspor - SG Herne 70 1:1 (0:0) 2. Wanne 11 BV Süd - Arm. Holsterhausen 1:3 (0:3) 3. SV Sodingen SC Constantin - RSV Holthausen 2:9 (1:4) 4. SG 70 SV Sodingen - SV Wanne 11 0:2 (0:0) Arm. Holsterhausen - SG Herne 70 1:2 (0:0) Firtinaspor - BV Herne-Süd 4:0 (2:0) RSV Holthausen - SV Sodingen 3:3 SC Constantin - SV Wanne 11 0:3 Spiel um Platz 3 SG Herne 70 - SV Sodingen 6:7 n.E. (2:2) Endspiel Firtinaspor - SV Wanne 11 2:0 (1:0) Firtinaspor holt wieder den Titel SV Sodingen Dritter nach Elfmeterschießen.                      05.02.2017 SV Sodingen reichte ein 3:3 gegen Holthausen, um ins Spiel um Platz drei einzuziehen. Gegen SG 70 war es am Endspieltag dann aber nochmals ein schweres Unterfangen. Die Führung der Sodinger glichen die 70er aus und lieferten sich einen großen Kampf gegen den zwei Klassen höher angesiedelten Gegner. SV Sodingen ging schließlich erneut in Führung, aber SG 70 glich vor dem Ende nochmals aus und so endete die Partie 2:2. Das Elfmeterschießen ging schließlich knapp an SV Sodingen. Die Endspielteilnahme sicherte sich Wanne 11 mit dem dritten Sieg im Turnier über SC Constantin. Somit kam es am Finaltag zum Spitzenspiel Firtinaspor gegen SV Wanne 11. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Firtinaspor lag ab der 20. Minute in Führung. Die Wanner hatten kein Trefferglück und ackerten bis zum Schluss. Kurz vor Ende machte Firtinaspor mit dem 2:0 den Turniersieg perfekt.